All posts tagged: käthe lachmann

Rezension: “Gib dir die Liebe, die du verdienst” von Katharina Tempel (Buch)

Die Basis-Infos: Titel: Gib dir die Liebe, die du verdienst Autorin: Katharina Tempel Seiten: 190 Verlag: Gräfe und Unzer (www.gu.de) Preis: 16,99 € (DE) Inhalt: In diesem Buch, geschrieben von Katharina Tempel – Expertin für positive Psychologie -, dreht sich alles um das Thema “Selbstliebe”. In 3 Etappen begleitet die Autorin den Leser durch eine Reise zu sich selbst und verhilft damit zu mehr Selbstakzeptanz, Selbstannahme sowie Selbstliebe im alltäglichen Leben. Das Buch gliedert sich dabei in mehrere Unterkapitel auf, welche im Rahmen der Selbstliebe sich mit Themen wie Selbstwahrnehmung, die eigene Bedürfnisse, Dankbarkeit und Freundschaft (mit anderen und zu sich selbst) beschäftigen. Alle Unterkapitel werden durch das gesamte Buch hinweg immer wieder mit kleinen Übungen zum selber machen begleitet, die dabei unterstützen sich auf neuer Ebene zu begegnen und dabei helfen sollen aus alten Verhaltensmustern sowie negativen Glaubenssätzen auszubrechen. Lob & Kritik: Schon als ich die erste Seite dieses Buches gelesen hatte, spürte ich, dass ich hier einen kleinen Goldschatz in den Händen hielt. Dies bestätigte sich mir, als ich eine Seite nach der …

Buchcover: Verletzlich ist das neue stark von Käthe Lachmann

Rezension: “Verletzlich ist das neue Stark” von Käthe Lachmann (Buch)

Die Basis-Infos: Titel: Verletzlich ist das neue Stark Autorin: Käthe Lachmann Seiten: 192 Verlag: Gräfe und Unzer (www.gu.de) Preis: 16,99 Inhalt: In dem Buch von Käthe Lachmann, einer ehemaligen Komikerin, geht es um das sensible Thema der Verletzlichkeit. Sie erzählt uns von ihren eigenen Erfahrungen mit ihrer eigenen Verletzlichkeit im beruflichen als auch privaten Kontext und schildert dabei auf humorvolle Weise wie es ihr damals damit ergangen ist (und wie sie heute damit anders umgehen würde). Ziel des Buches ist dem Leser zu vermitteln, dass die eigene Verletzlichkeit keine Schwäche ist, sondern als Stärke genutzt und gelebt werden kann. In 192 Seiten verpackt spricht sie über die verschiedensten Themenbereiche, die zum einen Verletzlichkeit zu zeigen erfordern oder uns verletzlich machen können. Unter Anderem schreibt sie zum Beispiel über die Pubertät, über die Liebe und Beziehungen sowie den Umgang mit der eigenen Scham. Auch das Thema der Selbstliebe gehört zu den vielfältigen Themen dazu. Interviews mit Kollegen aus dem Comedy-Metier sind ebenfalls in dem Buch eingebunden, die dabei helfen das Thema Verletzlichkeit aus mehr als nur …